Home > IBM, Linux / Unix / foo > HMC Supportdaten ziehen

HMC Supportdaten ziehen

January 18th, 2017 Leave a comment Go to comments

Head-IBM-HMC

 

HMC supportdaten werden in einem pedbg zusammengefasst.

Da die shell der HMC etwas restricted ist muss das über den hscpe User erfolgen.

 

Prüfe zuerst ob der User vorhanden ist:

lshmcuser | grep hscpe

 

Sollte dies nicht der Fall sein, legen wir ihn an:

mkhmcusr -u hscpe -a hmcpe -d “HMC PE User”

 

Danach kommt eine Passwortabfrage und jetzt können wir als hscroot per ssh auf den User zugreifen:

ssh hscpe@localhost

 

Der normale Aufruf ist:

$ pedbg -c -q 4

Collecting the network information.
Collecting Kerberos information.
Collecting LDAP information.
Collecting user information.
Collecting NTP information.
Collecting certificate information.

Collecting base HMC logs

Dumping the object repository

 

Was bedeuten diese Schalter?

-c COLLECT

-q QUIET

4 “LEVEL”

1 = Netzwerkinfos
2 = Netzwerkinfos +  Standardlogs
3 = Netzwerkinfos + Standardlogs  + erweiterte Logs
4 = Netzwerkinfos + Standardlogs  + erweiterte Logs + Archive
5 = Sammelt nur Files aus /home/hscpe/ibmsupt directory
9 = Dialog um gesammelte Daten auf einen lokalen USB Stick zu schreiben

 

HINT:

Es hat sich rausgestellt, dass es geschickt ist, den Dump nach /tmp zu kopieren, weil man da als hscroot ganz gut per scp rankommt.

$ cp /dump/<pedbg_filename.zip> /tmp/<PMR#.pedbg_filename.zip>

Categories: IBM, Linux / Unix / foo Tags:
  1. No comments yet.
  1. No trackbacks yet.