Archive

Archive for May, 2018

Linux CPU Load

May 29th, 2018 No comments

Die Load eines Linux Systems zeigt die Auslastung einer CPU an.

Die drei Werte der “load averange” sind Durchschnittswerte auf eine, fünf und zehn Minuten. Somit kann die echte Last des Systems auf einen Blick erkannt werden, da der aktuelle Wert allein nicht wirklich aussagekräftig ist und starken Schwankungen unterliegt.

Wenn wir ein Single-Core System betrachten, dann zeigt sich eine Load wie folgt:

Wie man sieht ist ein zur Hälfte ausgelasteter Core mit 0,5 angezeigt. Eine Load von 1 ist immer noch ein Zustand von “OK”, da dies bedeutet, dass das was reinkommt auch direkt bearbeitet werden kann und die CPU mit einer 100%igen Auslastung fährt, also nahezu im Idealzustand der nutzbaren Performance ist.

Eine Load von über 1 zeigt in einem Single-Core System, dass es zu einem Rückstau in der Verarbeitung kommt. Je nach Applikation kann das kritisch sein, oder auch nicht.

Wenn wir es mit einem Multicore System zu tun haben, und die Applikation alle Cores nutzt, verteilt sich die Load auf die entsprechenden Cores und “senkt” die Gesamtauslastung. Bedeutet: Ein Single-Core System mit 100% Auslastung, also einer Load von 1, wäre in einem Dual-Core System mit einer Load von 0,5 gelistet.

 

Zusammenfassend gilt:

  • Load1 -> OK 
  • Load über 1 -> kann OK sein, hier kommt es dann auf Erfahrungswerte des Admins an. 

 

Dein Dual-Core System mit einer dauerhaften Load von 5 kann also weiterhin sauber laufen, aber in Gesamtsicht langsamer oder träger sein. Hier kommt es dann auf die Applikation an, ob die Auswirkungen sichtbar werden oder nicht.  Eine DB, die auf einem Dual-Core System mit Load 5 läuft wird ehr als träge oder “langsam” wahrgenommen als ein http- oder Fileserver. Load ist also ein typischer Wert, der zur Interpretation viel auf den Erfahrungswerten der Admins beruht.

Generell sollte man beim Monitoring von Load-Werten auf Zeitspannen achten. Einzelne Peaks in der Load können immer auftreten und sind zu vernachlässigen – dauerhafte Loads über den Zeitraum von 5, 10 oder 15 Minuten geben deutlich mehr Hinweise ab wann vom Admin einzuschreiten ist.

Categories: FreeBSD, Linux / Unix / foo Tags: