Archive

Archive for the ‘Fun’ Category

UNIX PARTY

June 15th, 2017 1 comment

Also denkt dran!

Parteyyyyy ;)

 

Categories: Fun, Geekeria Tags:

Faces of Homeoffice

August 30th, 2016 3 comments

FOH

 

Wie sicherlich einige mitbekommen haben, habe ich meinen Job gewechselt. Jetzt als UNIX & Storage System Engineer habe ich so einige Vorzüge, die mein alter Arbeitgeber schlicht nicht lieferte und erkenne aber auch die Nachteile daran.

 

Homeoffice ist toll, du musst die keine Gedanken machen was du an hast, kannst jederzeit fluchen und keiner zählt die Kaffee, die du dir genehmigst. Deine Arbeit läuft auch ganz gut und wenn du auch noch einen Balkon hast, dann ist die Sache echt geschmeidig!

 

Dann kommen aber so langsam die Probleme:

 

Da deine Kollegen auch zum großen Teil im Homeoffice sitzen hast du nie einen direkten Austausch, kein rumblödeln, kein nebenher mal Privatscheiss quatschen oder mal eben “hey wie gehtn das?” durch den Raum fragen und eine Antwort bekommen.

 

Du bist als viel viel mehr auf dich alleine gestellt. Sicherlich kannst du deine Kollegen allesamt per Skype 4 Business, Chat, Anruf oder sonst wie erreichen, aber es ist dann doch eine größere Hürde als einfach mal wen zu fragen, der eh da ist.

 

Dazu wird man kauzig…

Ich habe das schon früher bei Supportern anderer größerer Systemhäuser und Hersteller erlebt und hoffe so weit kommt es nie. Mit einem Kunden am Telefon trinken oder essen geht einfach nicht. Der gute alte Herr P. von O. möchte es mir verzeihen, aber sein “Stört sie ja nicht, wenn ich nebenher esse, oder? ist einfach legendär.

Das ist glaube ich das Endstadium meines Problems mit dem „Pausenzeiten einhalten“. Es ist irre schwer im Homeoffice mal ne Stunde nichts zu tun, oder Punkt 12 einfach mal “Mittag” zu machen.

Gefühlt haben auch einige meiner Bekannten und Kollegen, die im Homeoffice arbeiten verlernt zusammenzuarbeiten. Da gibt`s kaum Doku und wenn überhaupt liegt die meistens lokal irgendwo rum. Nur weil es für einen selbst klar ist, ist es noch lange nicht für andere klar, aber das bekommt man ja nicht mit, weil man ja daheim hockt.

 

Fazit:

  • Homeoffice klingt leicht und relaxxed, spart dir Arbeitsweg und Stress morgens mit ner Horde Schüler in der Bahn zu stehen..
  • Mir selbst spart es am Tag zwischen 1,5 und 2 Stunden Fahrt mit Bahnen durch Karlsruhe.
  • Homeoffice ist aber auch verdammt anstrengend.
  • Du musst dich tierisch zusammenreißen weiterhin über deinen eigenen Tellerrand zu gucken und deine Kollegen weiterhin in das was du tust einbeziehen. Es ist ein Kampf bei 8h zu bleiben und nicht doch mehr zu machen.
  • Es verführt dich dir eine rosa Wolke zu schaffen und dich auf der auszuruhen. Sprich dich auf ein Fachgebiet zu versteifen und das für dich zu beanspruchen.

Ich für meinen Teil habe den Deal mindestens zwei tage die Woche in der Geschäftstelle zu sitzen und dort zu besteln. Leider sitzt in meiner Geschäftsstelle kein weiterer Kollege, der System-P-Betrieb macht, somit muss ich mit Vertrieblern, TSM-, Netzwerk- und Storageleuten leben, aber die sind auch ganz nett ;)

 

Categories: Fun, IBM, Linux / Unix / foo, private Tags:

Ensiferum 2016 auf Europatour

October 16th, 2015 No comments

…mal was aus der ganz anderen und viel zu privaten Ecke…

Ensiferum gehen auf Europatour! =)

Ensiferum

“Greetings from Ensiferum camp! One Man Army -world tour has already visited many cities but there is still lot more to come. We shall not rest before every metalhead has partied with us like there is no tomorrow! Now we are very proud to announce European tour in April 2016 with brilliant lineup! More info later, so please be patient, we promise that it will be worth it. Folk on!“

 

  • 01/04/16 DE – Lichtenfels – Ragnarök Festival
  • 02/04/16 NL – Rotterdam – Maasilo
  • 03/04/16 BE – Antwerp – Trix
  • 04/04/16 DE – Frankfurt – Batschkapp
  • 05/04/16 LU – Esch/Alzette – Kulturfabrik
  • 06/04/16 DE – Hannover – Capitol
  • 07/04/16 DK – Copenhagen – Amager Bio
  • 08/04/16 DE – Leipzig – Hellraiser
  • 09/04/16 AT – Wien – Szene
  • 10/04/16 HU – Budapest – Barba Negra Club
  • 12/04/16 RO – Bucharest – Arenele Romane
  • 13/04/16 BG – Sofia – Mixtape 5 Club
  • 14/04/16 SR – Belgrade – Dom Omladine
  • 15/04/16 HR – Zagreb – Vintage
  • 16/04/16 DE – Burglengenfeld – VAZ Pfarrheim
  • 17/04/16 CH – Solothurn – Kulturfabrik Kofmehl
  • 18/04/16 IT – Milan – Fabrique
  • 19/04/16 DE – Karlsruhe – Substage
  • 20/04/16 DE – Köln – Live Music Hall
  • 21/04/16 DE – Berlin – Columbia Theater

 

Categories: Faces of Karlsruh`, Fun, private, Termine Tags:

Working as a sysadmin

May 4th, 2015 No comments

proud

Files verteilen mit RPM Paketen

April 27th, 2015 No comments

Gleich eins vorweg – das hier ist kein kompletter Guide zum RPM-Bau. Ich trage hier lediglich zusammen, was ich für mich nutze um meine kleinen Konfigs und Dotfiles aus dem /home überall hin mitnehmen zu können. Wir kratzen ein wenig an der Oberfläche – mehr nicht – wirklich =)

 

Wir brauchen:

  • Platz
  • rpm-build.x86_64
  • etwas Zeit
  • idealerweise einen Snapshot um schnell wieder von vorne anfangen zu können ;)

 

Ich habe in der kleinen VM nur meinen User, aber mache an sich alles als root…

 

RedHat_RPM

 

Zum Bau der von rpbuild benötigten Folder nehmen wir einen simplen Einzeiler:

for i in BUILD RPMS SOURCES SPECS SRPMS tmp;do mkdir -p rpmbuild/${i};done

Ich habe in einem HowTo noch einen Part gefunden, in dem die tmp für rpmbuild ins Home umgelegt werden.

 

Dafür erstellt man eine .rpmmacros und füllt diese mit:

%_topdir /<path>/rpmbuild

%_tmppath /<path>/rpmbuild/tmp

 

Meine Files habe ich unter /root/rpmbuild/SOURCES/home_update abgelegt und ein *.tar.gz daraus gebaut. Das hat praktische Gründe: Ich habe meine Files alle zusammen und wenn welche dazukommen kann ich sie einfach in den Folder werfen und das *.tar.gz neu bauen.

 

tar cf home_update.tar.gz /root/rpmbuild/home_update/

 

Mein specs-File kommt in den Folder SPECS – wer hätte das gedacht…

Vim schlägt schon beim Erstellen einer *.specs-File ein gutes Layout vor, das ich ein wenig angepasst habe:

 

Name: home_update
Version: 1.0
Release: 1%{?dist}
Summary: update home with key & bashrc
Group: System/Base
License: none
Source: home_update.tar.gz
BuildArch: noarch
BuildRoot: %{_tmppath}/%{name}-build
Vendor: Marcel Hartmann
%description
pubkey & bashrc verteilen

###############################################

%prep
%setup -n %{name}
%build
#nothing to build

%install
# create directories where the files will be located
mkdir -p $RPM_BUILD_ROOT/home/mhartmann/.ssh

install -m 744 authorized_keys $RPM_BUILD_ROOT/home/mhartmann/.ssh/
install -m 700 .bashrc $RPM_BUILD_ROOT/home/mhartmann/
%post
# nothing to execute

%clean
rm -rf $RPM_BUILD_ROOT
rm -rf %{_tmppath}/%{name}
rm -rf %{_topdir}/BUILD/%{name}
%files
%defattr(-,mhartmann,mhartmann)
/home/mhartmann/.bashrc
/home/mhartmann/.ssh/authorized_keys

%changelog
* Mon Apr 27 2015 Marcel Hartmann
– 1.0 First release

 

Wichtig ist der Part in %install – dort legt ihr fest, was mit den Files aus der tar.gz passieren soll.

Ich erstelle einfach ein paar Folder und kopiere die Files an den richtigen Platz.

Die Option -m  setzt die Rechte, wie von chmod gewohnt.

Mit der Zeile %defattr(-,mhartmann,mhartmann) setzt man noch die Ownership und schon passt die Sache ;)

 

Zum Bau des RPM Pakets dann noch den Aufruf:

 

[root@dev SOURCES]# rpmbuild -ba ../SPECS/home_update.spec

 

Jetzt liegt im Folder RPMS unter noarch das gebaute Paket =)

Das lässt sich wie gewohnt installieren, löschen, updaten und auch finden:

 

[root@dev noarch]# rpm -qa | grep home_update
home_update-1.0-1.el7.centos.noarch
[root@dev noarch]#

 

 

Categories: Fun, Geekeria, Linux / Unix / foo Tags:

Garnelenbecken Blog

March 1st, 2015 No comments

Ach ja – um hier nicht alles mit Garnelengefasel vollzupumpen, hab ich das in ein eigenes Blog ausgelagert ;)

 

Becken-Merz

 

http://garnele.marhar.de

Categories: Fun, private Tags:

Sideproject: Garnelenbecken =)

February 12th, 2015 No comments

Es war hier die letzte Zeit etwas ruhig, aber das hat einen guten Grund:

Wir haben nun auch ein Garnelenbecken!

 

Also Aquarium, keine Fische, aber Minigarnelen.

Da wollte viel getan werden –  Deko bauen, Pflanzen setzen, Wasserqualität einfahren und und und.

Heute kamen die ersten Bewohner, eine Horde von fünf Zebrarennschnecken, rein. Die fühlen sich da wohl ziemlich gut und fetzen vergnügt durch ihr neues Heim.

 

20150212_201717

So ein Becken is wie ne Modelleisenbahn, nie fertig. Daher gibts am Wochenende wieder Großkampftag mit Folie für den Hintergrund kleben und dem ersten Wasserwechsel um 1/3 Füllmenge.

 

 

 

Categories: Fun, private Tags:

…in ganz eigener Sache ;)

October 8th, 2014 No comments

Die letzte Zeit war es ziemlich ruhig hier. Ich wildere gerade in ganz anderen Bereichen der Welt und fühl mich da sogar recht wohl. Ein klein wenig Abwechslung schaffen und neber IT-Job und IT-Hobby mal was ganz ganz ganz was anderes tun.

 

Ich hab ende 2013 wieder angefangen Bass zu spielen und gefühlt geht das aktuell sogar recht gut ;)

Ganz andere Hardware =)

J-Bass

Der erste Kollege ist ein Sandberg California JJ in “surfgreen”

  • Ray Gerold Pickups
  • Glockenklang Preamp
  • Schwarze Poitknöpfe, Schrauben und Pearl-White-Pickguard

 

P-Bass

 

Fender Nate Mendel P-Bass

Einfach ein toller Bass – sehr schlanker und griffiger Hals – Seymour Duncan SPB-3 Quarterpounder Pickup – tat beides ab dem ersten Moment richtig gut und macht irre Spaß!

 

G|--------------------------------------|
D|--------------------------------------|
A|------------4-6----------------6-8----|
E|11x-3/4x-44x-6-8\1-11x-3/4x-44x-8-10\1|
Categories: Fun, private Tags:

Zeit für Lärm

January 14th, 2014 No comments

Categories: Fun Tags:

Oopa EMC Style

February 19th, 2013 No comments

Nach EMC Cloud Freaky jetzt der neueste Streich von EMC.

 

“…now you know – now everybody scaleout down the row…….”

Categories: Fun, Fundsache, Linux / Unix / foo, Weltnetz Tags: